Didaktik der Chemie
blank LMU M;uuml;nchen Fakultät Chemie und Pharmazie
drucken

Sprachumschaltung
  •  
Navigationspfad


Inhaltsbereich

Blended- Learning: Aufbau eines Moodle-Kurses und Verknüpfung mit einer bestehenden Präsenzveranstaltung im Fachbereich organische Chemie

Führer, Monika

Multiperspektivität und Vielfalt – das sind die entscheidenden Schlagworte dieser Arbeit. Sie stellt bei Weitem nicht nur eine Anleitung zur Organisation und zum Aufbau eines Moodle-Kurses im Fachbereich der Organischen Chemie dar. Bereits die ersten Worte, ein Zitat MAXWELLS, bereiten den Leser auf mehr vor: Wissen muss auf vielfältige Art und Weise im Geist verankert werden, weil nur dann ein erfolgreicher Lernprozess stattfindet. Was eignet sich für die Erfüllung dieser Forderung mehr, als die Kombination zweier völlig verschiedener Lehr-Lern-Szenarien? Blended-Learning nennt sich die eingehend durchdachte, bis ins Detail geplante Mischung der klassischen Präsenzlehre mit modernen E-Learning-Elementen. Erreicht wurde dies durch den Einsatz der Lernplattform Moodle, in welche zusätzlich spezielle Plugins zur Verwendung chemieorientierter Materialien und Aktivitäten integriert wurden. Die Vielfalt dieses Lehr-Lern-Arrangements langfristig zum Erfolg führt, ist sowohl eine vorangestellte Betrachtung grundlegender Lerntheorien als auch eine didaktische Analyse der Lehr-Lern-Ansätze unumgänglich. Die dadurch entstehende Multiperspektivität endet nach dem Theorieteil nicht, sondern wird im praktischen Teil der Arbeit weitergeführt. Nur die Integration der Wünsche und Forderungen der Studierenden und die gleichzeitige Beachtung des Gegenstandsbereichs auf Seiten der Lehrenden führten letztlich zu einem sinnvollen und gewinnbringenden didaktischen Modell eines Blended-Learning-Szenarios in der Organischen Chemie. Die abschließend durchgeführte Qualitätsprüfung des Moodle-Kurses bestätigte den Erfolg dieses Ansatzes und lässt vermuten, dass MAXWELL begeistert gewesen wäre, hätte es die Möglichkeit des Blended-Learnings bereits im 19. Jahrhundert gegeben.