Didaktik der Chemie
blank LMU M;uuml;nchen Fakultät Chemie und Pharmazie
drucken

Sprachumschaltung
  •  
Navigationspfad


Inhaltsbereich

Das Salzbergwerk Berchtesgaden als außerschulischer Lernort – Experimentelle Nachbereitung in Jahrgangsstufe acht (NTG)

Mende, Larissa

Das außerschulische Lernen ist heutzutage ein wichtiger Teil der Schulausbildung, um den Schülern ein umfangreiches Angebot an Lern- und Lebenserfahrungen zu eröffnen sowie ihre Flexibilität, Entdeckerfreude und ihren Unternehmergeist zu entwickeln . Die Verknüpfung des Gelernten mit der Lebenswirklichkeit hat eine motivierende Wirkung und kann sich positiv auf das Interesse gegenüber der Naturwissenschaft Chemie auswirken. Auch Schülerexperimente wirken sich nach Hofstein und Lunetta (1982) positiv auf die Beliebtheit des Fachs Chemie aus. Das selbstständige Experimentieren steigert nicht nur die Motivation und die manuelle Geschicklichkeit der Schüler, sondern fördert auch ihre sozialen und kommunikativen Kompetenzen sowie ihr Verantwortungsbewusstsein.

Das Salzbergwerk Berchtesgaden verknüpft Schülerexperimente mit außerschulischem Lernen. Neben einer Führung unter Tage bietet das Salzbergwerk Schülerexperimente im Salzlabor an. Experimentiervorlagen, Materialien und Aufgaben werden vom Salzbergwerk bereitgestellt und halten damit den Arbeitsaufwand auf der Seite des Lehrers so gering wie möglich. Das strenge Pensum des Lehrplans ist in der Jahrgangsstufe acht des naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasiums kein Hindernis für den Besuch des Bergwerks, da die Lerninhalte vor Ort sich im Lehrplan widerspiegeln. Durch eine umfangreiche experimentelle Nachbereitung der Exkursion können alle Inhalte der Unterrichtsreihe „Salze – Ionenbindung“ abgedeckt werden. Dazu wurde im Rahmen dieser Zulassungsarbeit eine entsprechende Nachbereitung entworfen. Um sicher zu gehen, dass die experimentelle Nachbereitung nicht die Möglichkeiten bayerischer Gymnasien übersteigt, wurde untersucht ob die Voraussetzungen für ein solche Nachbereitung gegeben sind. Ferner wurde kontrolliert ob sich das Salzbergwerk Berchtesgaden tatsächlich als außerschulischer Lernort eignet. Die Untersuchung erfolgte in Form von Fragebögen, die von Lehrkräften in Bayern ausgefüllt wurden.

Es ist festzustellen, dass das Salzbergwerk als außerschulischer Lernort von den Lehrern weiterempfohlen werden kann und die Voraussetzungen für eine experimentelle Nachbereitung einer Exkursion in das Salzbergwerk an bayerischen Gymnasien weitgehend gegeben sind. Durch die geringe Stichprobenzahl von sieben Lehrern ist jedoch abschließend anzumerken, dass es sich bei den Ergebnissen lediglich um eine Tendenz handelt, die Anlass für weitere Untersuchungen gibt.