Fakultät für Chemie und Pharmazie

Dozentenpreis für LMU-Chemikerin

München, 15.06.2021

Lena Daumann ist Professorin für Bioanorganische Chemie und Koordinationschemie am Department Chemie der LMU | © LMU

Lena Daumann wird vom Fonds der Chemischen Industrie ausgezeichnet.

 

Lena Daumann, Professorin für Bioanorganische Chemie und Koordinationschemie am Department Chemie der LMU, hat den Dozentenpreis des Fonds der Chemischen Industrie erhalten. Lena Daumann erforscht die Rolle von Lanthanoiden für Bakterien. Ziel ihrer Forschung ist es, ein Verständnis für die Verwendung dieser Elemente in den natürlichen Systemen zu erhalten und bioinspirierte Wege zur Trennung und zum Recycling dieser wichtigen Rohstoffe zu entwickeln.

Die LMU-Professorin wurde bereits mit mehreren Forschungs- und Lehrpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit einem ERC Grant und dem Ars legendi-Preis für Chemie.

Lena Daumann studierte von 2003 bis 2009 Chemie an der Universität Heidelberg. Anschließend forschte sie an der University of Queensland in Australien, wo sie 2013 im Fach Bioanorganische Chemie promoviert wurde. Nach Stationen an der University of California, Berkeley, USA, und an der Universität Heidelberg ist sie seit 2016 Professorin am Department Chemie und Pharmazie der LMU.

Der Fonds der Chemischen Industrie zeichnet mit dem Dozentenpreis „besonders herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler“ aus.

Weitere Informationen

Fonds der Chemischen Industrie: Informationen zum Dozentenpreis